top of page

Werde Teil von Olympia!

Gastautor: Guido Beier


Du, genau Du, kannst bei den Olympische Spielen in Paris am Start sein. Nicht körperlich, das schaffen die wenigsten und es ist auch verdammt anstrengend. Aber Du kannst eine/n Athleten/in auf dem Weg zu den Olympischen Spielen unterstützen, die Höhen und Tiefen der Vorbereitung mitverfolgen - bis zum Start in Paris im Sommer 2024. Du wirst Teil der persönlichen Geschichte eines echten Stars, das ist besser als jede Netflix Serie.


Diese Sportsponsoring Idee hatte ich zwei Jahre im Kopf, fand aber nicht die richtigen Partner. Bis kurz vor Weinachten, da spülte mir Instagram den Post einer Athletin aufs Handy, die gerade eine neue Webseite gelauncht hatte und Sponsoren suchte. Sophie Weissenberg, die aktuell beste deutsche Leichtathletik Mehrkämpferinnen. Dann gings schnell. Ich schrieb ihr, sie fand das Konzept spannend und jetzt arbeiten wir zusammen.


Sophie Weissenberg während des Workshops mit Guido Beier und Pardis Mahdavi (DE3P) im THE 9TH


Worum geht’s dabei?


Stell Dir vor, Du gehörst in deinem Job zu den 10 Besten der Welt. Wie fühlt sich das an? Jeder würde sich darum reißen, mit Dir zu arbeiten. Wenn Du Sportler bist, und nicht gerade Fußballer oder Tennis spielst, brauchst Du in Deutschland Sponsoren, um einigermaßen hinzukommen. Um die nötigen Trainingslager und Spezialtrainer zu bezahlen, damit Du eine Chance im Wettbewerb hast. Das Sportsponsoring Konzept, das wir mit Sophie und ihrem Partner Fynn Zenker (ein ehemaliger Zahnkämpfer) ausgearbeitet haben, besteht aus drei Säulen:


- Minisponsoring für Privatpersonen

- Midisponsoring für Klein- und mittelständische Unternehmen und

- Maxisponsoring für große Corporates.


Mehrkämpferinnen sind die Königinnen, die Universalgenies der Leichtathletik. Sie bestreiten nicht einen Wettkampf sondern sieben, in zwei Tagen. Doch bei aller Konkurrenz – am Ende des zweiten Tages liegen sich alle in den Armen. Die Leistung, die Werte und Gefühle, die bei diesem Sport erlebt werden, die kriegst Du nirgendwo sonst.


DE3P hat das 77 Human Needs System erfunden


Was hat das mit dem THE 9TH zu tun?


DE3P ist ein Unternehmen für Experience- und Innovationsberatung. Unsere Kunden wählen uns, weil wir den Fokus auf die Bedürfnisse von Menschen legen, nicht auf Prozesse. Aber eines bleibt dabei unverzichtbar, und das ist Professionalität. Ich meine damit keine Anzug-Scheinkompetenz, sondern dass wir für unsere Klienten ein verlässlicher Partner sind, der ihnen hilft, ihre Ziele zu erreichen. Es geht um Vertrauen. Und da kommt ganz klar auch das THE 9TH ins Spiel.


Wenn ich Kundentermine habe, lade ich sie, wann immer möglich, zu uns ein. Der Space verkörpert Professionalität, jeder hat Respekt vor der Arbeit, die da drin steckt. Das ist genau das Umfeld, das Du brauchst, wenn Du mit Menschen sprichst, die zu den 10 besten der Welt in ihrem Job gehören. Und wenn wir bei vollen Kalendern das THE 9TH auch am Samstag nutzen können, dann wissen unsere Kunden, dass sie bei uns gut aufgehoben sind.


Am letzten Samstag (28.01.) haben wir zusammen mit Sophie einen Workshop zur Markenpositionierung durchgeführt. Wir wollten herausarbeiten, wofür Sophie steht, wer sich mit ihr identifizieren kann und warum Menschen Teil ihrer Geschichte werden sollten. Wie immer waren dabei die 77 Human Needs unsere Grundlage. Wir wissen jetzt, wie es sich anfühlen soll, zu Sophies Supportern zu gehören. Im nächsten Schritt wird es darum gehen, die ganz konkreten Formate zu entwickeln, mit denen wir Sophies Weg über die Weltmeisterschaften im August in Budapest bis zur Olympiade in Paris 2024 für ihre Unterstützer erlebbar machen.


Sophie entspannt beim Workshop


Eins kann ich schon Versprechen: es wird Insights und Hintergründe aus den Vorbereitungen und Wettkämpfen einer Spitzensportlerin geben, die so noch niemand erfahren hat. Wenn Ihr neugierig geworden seid: wir bauen für Sophie gerade eine Patreon Seite auf, bis die fertig ist schaut gern auf ihrer Webseite www.sophieweissenberg.com vorbei und sprecht mich oder unseren Mr. Communicator Cedric einfach an. E-mail geht natürlich auch immer: guido.beier@de3p.com


Fotos: Fynn Zenker

51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page