top of page

Weekend Art im Om-Raum

Aktualisiert: 1. März 2023

Jil Friedrichs (22) hat in Köln Mediendesign studiert. Für ihre Bachelor-Thesis erarbeitete sie ihr eigenes Konzept einer Fotoausstellung. Eigentlich hätte der theoretische Part der Arbeit als Prüfungsleistung bereits genügt, doch Jil wollte das Projekt gerne in die Tat umsetzen. Dafür hat sie im Januar 2023 unseren Om-Raum genutzt.


Jil Friedrichs vor dem Eingang zum Om-Raum (Am Marthashof, Bonn)


Jil veröffentlicht ihre Fotos seit knapp 3 Jahren unter dem Synonym @dramatischwarm auf Instagram. Und wem jetzt direkt der gleichnamige iPhone Fotofilter in den Kopf kommt, liegt damit gold richtig. Ihre fotografischen Anfänge hatte Jil mit dem eigenen Handy. Später kam dann die analoge Kamera aus dem Schrank der Eltern dazu. Wann immer es geht, ist ihre Yashica T5 auf Reisen oder Motivsuche mit dabei.


Aber lassen wir Jil am besten selbst zu Wort kommen, um ihre Geschichte zu erzählen ...


Erzähl uns was zu deinem Background, wo kommst du her, was machst du zur Zeit?


"Hi! Ich bin 22 Jahre alt, ursprünglich komme ich aus Göttingen, wohne aber seit drei Jahren in Köln und habe dort Mediendesign studiert. Ungefähr zur selben Zeit hab ich so richtig mit dem Fotografieren angefangen und schnell eine neue Leidenschaft darin gefunden. Meine Lieblingsmotive haben sich über die Jahre entwickelt und sind inzwischen ein Mix aus Architektur und Streetfotografie, sowie alten Autos. Fotografisch inspirierend für mich war außerdem mein Auslandssemester in Italien. Seit Ende Februar bin ich mit dem Bachelor fertig und genieße zunächst meine freie Zeit, bevor ich mich neuen Aufgaben widme."


Wie kam es zu dem Projekt deine eigene Ausstellung zu organisieren?


"Die Ausstellung war der praktische Teil meiner Bachelorarbeit. Im theoretischen Konzept ging es darum, wie eine Ausstellung von Grund auf konzipiert wird und welche gestalterischen Mittel die Wirkung und Wahrnehmung von Ausgestelltem beeinflussen können - beispielhaft habe ich dann selbst eine Fotografie Ausstellung entwickelt, die ich im Anschluss im THE 9TH anschaulich umsetzen konnte."


Die Ausstellung im Aufbau


Wie war das Zusammenspiel der Räume mit deinen Bildern?


"Meinen Fotografie Stil würde ich mit minimalistischer Ästhetik beschreiben, dazu kommt ein bewusstes Spiel mit Licht und Schatten. Die im Raum befindlichen Oberlichtfenster sorgten ebenfalls den ganzen Tag für einen unterschiedlich spannenden Lichteinfall in den Raum, wodurch die Räumlichkeit die ausgestellten Bilder perfekt ergänzte und ein harmonisches Gesamtkonzept entstand; der Raum war perfekt für meine Ausstellung geeignet."


Durch 8 runde Oberlichter fällt das Licht abwechselnd ein


Was hast du aus dem Projekt gelernt?


"Vorbereitung ist das A und O bei solchen Projekten. Am besten sollte man jeden Punkt, der in der Umsetzung problematisch werden könnte, schon vorher mal austesten oder zumindest theoretisch durchdacht haben. Außerdem: ohne Hilfe geht gar nichts."


Wie wirst du mit der Fotografie in Zukunft weitermachen?


"Auf jeden Fall weiterhin immer meine Kamera dabeihaben! Ich liebe es spontane Momente einzufangen, die so nie wieder kommen. Aktuell kann man außerdem meine ausgestellten Fotos als Prints über Instagram erwerben. In Zukunft könnte ich mir gut vorstellen mein Hobby zum Beruf zu machen und neben der Arbeit im Designbereich in der Fotografie tätig zu werden."


Impressionen der Ausstellung im THE 9TH


Liebe Jil, vielen Dank für das Interview und die wunderbare Zusammenarbeit - immer spannend zu hören, was hinter einer Story steckt. Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen nächsten Schritten.



PS: Abgerundet wurde Jil's Ausstellung von glücklicherweise sehr gutem Wetter (für einen Januar) und einer kleinen Café-Bar mit Snacks & Specialty Coffee.


Fotos: Jil Friedrichs


Der Om Raum


Der Om Raum ist Teil der Multi-Purpose/Coworking Location THE 9TH in Bonn. Der ganz in weiß gestrichene Raum in Kombination mit dem Natürlichen Licht der acht Lichtkuppeln fördert die Wahrnehmung und dient als Ruheraum und zur Entspannung. Ebenso kann er für Workshops, Meetings und Präsentationen genutzt werden oder bietet Ausstellungsfläche für Fotos, Bilder & Objekte einer Ausstellung.

Booking via Email oder Telefon


Nützliche Links


-> Wer sich für unsere Coworking- & Membership-Modelle interessiert, findet hier eine Übersicht.


-> Wer nach Räumen für Meetings, Workshops, Seminar und Konferenzen sucht, findet hier einen Überblick zu THE 9TH & THE DOCK.



THE 9TH (Coworking Space)

Sandkaule 9-11, 53111 Bonn


THE DOCK (Off-Location)

Florentiusgraben 17, 53111 Bonn


Mail hello@the9th.co

Tel +49 171 178 8657


82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page