top of page

Neugestaltung der Telefon-Boxen

Zum Open Space Coworking Konzept von THE 9TH zählt dass möglichst viele Arbeitssituationen abgedeckt werden. Typischerweise wird sitzend am Laptop gearbeitet, aber auch Steharbeitsplätze gehören zum modernen Arbeitsalltag, wie auch flexible und aktive Sitzmöbel. Neben den Arbeitsplätzen im Open Space gibt es ebenso unterschiedliche Rückzugsmöglichkeiten zum Entspannen, für Besprechungen und eben auch zum Telefonieren.


Alter Eingang in die Telefonbox


Im OG gab es dafür bisher zwei Telefonnischen, welche man besetzen konnte und welche nun noch einmal verändert werden sollten. Im Inneren der Kabinen sollte mehr Platz geschaffen werden, indem eine Wand um 20cm versetzt werden sollte. Geplant war dabei den Aufbau größtenteils zu belassen, was jedoch - wie sich beim Abbau herausstellte - wegen der früheren Konstruktion nicht geklappt hat. Kurzfristig wurde entschieden die Telefonbox komplett zurück zu bauen und mit einem neuen Grundriss wieder aufzubauen.

Abbau


Das ursprüngliche Konzept (siehe im Magazin über den Umbau von Heidemarie Weide und Cedric Teichmann) war es die Säulen, welche auf einer Seite als Teil der Wand fungierten "fetter" zu machen. Durch einen schmalen Zugang neben der Säule kam man in die Box. Der neue Grundriss imitiert nun den Eingang der "Black Box" (Ruheraum im 9TH). Man geht gradeaus hinein und dann 90 Grad um's Eck. In dieser Ecke soll später der Schall gefangen werden, sodass man akustisch vom Flur abgetrennt wird und ungestört telefonieren kann.

Aufbau


Der Aufbau der neuen Telefonbox besteht aus einem Holzständerwerk, Zwischendämmung und Rigipsplatten zur Verkleidung. Anschließend wird die Oberfläche noch bearbeitet und in Wandfarbe gestrichen. Im Innenraum befindet sich später ein Tisch zum Abstellen des Laptops oder Handy, eine Steckdose, Licht und eine Sitzmöglichkeit bei längeren Gesprächen. Zur akustischen Dämmung kommen Materialien wie Stoff und recycelte Fasern zum Einsatz.


Die neuen Telefonboxen reihen sich anschließend in ein Dreier-Ensemble mit dem sogenannten Zugabteil ein. Alle drei Räume im oberen Flur bieten die Möglichkeit sich zurückzuziehen, ungestört Gespräche zu führen oder zu lesen.


Fertiger Rohbau


Nützliche Links


-> Wer sich für unsere Membership-Modell interessiert, findet hier eine Übersicht.


-> Zukünftig gilt "1. Mittwoch im Monat ist Member Day". So kann man nichts verpassen.


-> Wer nach Räumen für Meetings, Workshops, Seminar und Konferenzen sucht, findet hier einen Überblick zu THE 9TH & THE DOCK.



THE 9TH (Coworking Space)

Sandkaule 9-11, 53111 Bonn


THE DOCK (Off-Location)

Florentiusgraben 17, 53111 Bonn


Mail hello@the9th.co

Tel +49 171 178 8657

52 Ansichten0 Kommentare
bottom of page